SIGGUBÆR

Kirkjuvegur 10

Im Jahre 1902 errichtete der Seemann Erlendur Marteinsson einen Hof, den er nach seiner Tochter Sigríður Erlendsdóttir benannte, die im Alter von 10 Jahren in das Haus einzog und dort bis zum Jahre 1978 lebte, als sie schließlich nach Sólvangur, einem örtlichen Altersheim, umsiedelte. Ihr Hof wurde als Beispiel für das Heim eines Arbeiters und Seemanns in Hafnarfjörður zu Beginn des 20. Jh. erhalten und schenkt Ihnen die Möglichkeit, das Leben der einfachen Menschen zu dieser Zeit mitzuerleben.